Ausstattung zur Hochzeit

Reliefartige Blindprägung
Blindprägung
26. April 2016
Einladung der Stiftung Buchkunst - Varianten
Einladung mit Heißfolienprägung der Stiftung Buchkunst
26. April 2016

Bündnisschließung als Reise interpretiert…


Das Projekt


Marco O. Bölling ist Spezialist für ausgefallene Drucksachen. Was aber, wenn er nun eine Drucksache für sich selbst und seine Herzdame braucht? Also eine, die man nur ein einziges Mal im Leben benötigt! Das treibt einem schon die Schweißperlen auf die Stirn, denn man steht unweigerlich unter Druck – frei nach dem Motto “mal sehen, was der Bölling da so macht”.

Für Konzeption und Gestaltung wurden die ArtDiktatoren, Anke Stache und Michael Emmel, gewählt. Die beiden Kreativen haben eine hohe Affinität zu Material und Veredelungstechniken und – das war nicht zu übersehen – haben es wirklich genossen, bei diesem Projekt einmal ganz und gar aus dem Vollen zu schöpfen.


Save the Date Karte


Als erste Stufe – quasi zum Schüren der Reiselust – wurde ein Kofferanhänger versandt, der den Empfänger über Datum und Uhrzeit unterrichtete, also eine freie Interpretation einer Save-the-date-Karte. Zum Versand lag der Kofferanhänger in einer Klappkarte mit Heißfolienprägung.

Kofferanhänger und Klappkarte mit Heißfolienprägung

Kofferanhänger und Klappkarte mit Heißfolienprägung


Merkblatt Polterabend

Merkblatt Polterabend

Polterabend


Da zu Polterabenden bekanntlich nicht eingeladen wird, wurde lediglich eine Sicherheits-Infomationskarte herausgegeben, die über Daten, Zeiten, Verhalten und Fluchtwege aufklärte. Produziert wurde ganz im Stil der Merkblätter in Verkehrsflugzeugen: einfach gedruckt und einlaminiert.


Einladung


Die eigentliche Einladung ist das Prunkstück der Serie. Ein Reisepass informierte den Empfänger über die Eheschließung und die Details von Reise und Feier, ein Visumantrag fungierte als Rückantwort. Die Einladung kommt dem ehemaligen grünen Reisepass der Bundesrepublik verblüffend nahe: Kunstleder-Einband veredelt mit Heißfolienprägung und Blindprägung, Spezialpapier für den Inhalt und ein mit zwei Ösen befestigtes Passbild sorgen für authentisches Aussehen.

Einladung in Form eines Reisepasses

Einladung in Form eines Reisepasses


Kirchenheft und Menukarte

Kirchenheft & Menukarte

Kirchenheft & Menukarte


Analog zum gewählten Thema handelt die Broschüre „Onboard Entertainment” von Ablauf und Liedern während des Gottesdienstes. Die Menukarte zum Diner titelte „Catering & Wines”. Als Veredelung für die Titel kam ein Reliefdruck zum Einsatz und die Fadenheftung erfolgte farblich zum Papier abgestimmt von Hand.


Tischkarte


Jeder Reisende fand seinen Platz beim Bankett anhand einer Einweg-Kamera mit seinem Namen und konnte persönlich seine Erlebnisse der Reis festhalten. Nach der Reise erhielt jeder Gast eine Danksagung im Stil einer Fotomappe, wie man Sie von seinem Fotoladen erhält. Darin fand er seine eigenen Aufnahmen und noch weitere Fotos des Hochzeitsfotografen.

QuickSnap-Kamera als Platzkarte

QuickSnap-Kamera als Platzkarte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Erlebnis und alle Funktionen dieser Website zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen