Über Bölling: Schwarze Kunst

Die frühen Jahre


1964 gründete Karlheinz C. Bölling mit einem Kompagnon die »Stahlstichdruck Bölling KG«. Die erste Stahlstichprägepresse fand ihren Platz in der elterlichen Garage. Der Vater des Gründers, Karl Bölling, sorgte für Akquise und Rückenwind und parkte fortan auf dem Hof…

Karlheinz C. Bölling ging als Autodidakt zu Werke. Hieraus rührte sein Anspruch, stets besser zu sein als die Fachleute der Branche – ein Geist, der dem Unternehmen noch heute innewohnt.

Ab 1969 führt Karlheinz C. Bölling das Unternehmen ohne Partner weiter.

Ein Anbau sorgt mit mehr Produktionsfläche für weitere Maschinen und Techniken: Buchdruck, Blindprägung, Heißfolienprägung etc.

1980er & 1990er


Die Leistungen der Spezialitätendruckerei aus Bad Soden werden im Deutschland wie auch im Ausland mehr und mehr wahrgenommen. Zwei besondere Auszeichnungen seien hier genannt: Gold beim TDC Award und der Ehrenpreis des Senats von Berlin (siehe Bild).

Feinste Drucksachen entstehen für namhafte Unternehmen, Banken und Versicherungen wie auch Spitzenpolitiker oder Prominente, während Marco O. Bölling mit dem Kettcar zwischen Maschinen umherfährt und bald auch erste Gehversuche im Setzen und Drucken seiner eigenen Visitenkarte macht.

1988 wagt das kleine Unternehmen den transatlantischen Sprung und eröffnet eine Dependance in Kalifornien.

Zunächst wurde in Bad Soden produziert in die USA versandt, doch schon bald wurde eine Fertigung in San Francisco aufgebaut. Dem Ruf der Kunden folgend wurde diese bald in das Weinanbaugebiet Sonoma Valley verlagert. Einzigartige Wein- und Sektetiketten entstanden dort für die namhaftesten Güter.

Neuzeit & Gegenwart


Mit Beginn des neuen Jahrtausends gleitet Karlheinz C. Bölling in den Ruhestand hinüber.

Marco O. Bölling, Sohn des Firmengründers, ist bereits seit vielen Jahren in die Verantwortung für das Familienunternehmen hineingewachsen. Er ist Vater von drei Kindern, die nun auch mit Bobbycar und dergleichen die Produktion durchstreifen…

2016+

Aus der ehemaligen Stahlstichdruckerei wurde ein Veredelungsbetrieb, der althergebrachte Techniken mit modernsten Verfahren verbindet: Old School – New Tools!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Erlebnis und alle Funktionen dieser Website zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen