Die schwarze Kunst -Titlescreen

Film „Die schwarze Kunst“

Die Anfrage und die schwarze Kunst

Im Grunde genommen fing alles an wie eine ganz normale Anfrage. Olaf Deneberger, Inhaber von Liquid Kommunikationsdesign, brauchte Visitenkarten und machte einen Termin bei uns. Es war nicht zu übersehen, daß es ihm eine Herzensangelegenheit war und er – wie er glaubhaft versicherte – seit Jahren davon träume, sich Visitenkarten von uns machen zu lassen. Nachdem alle Parameter der Drucksache besprochen waren, formulierte er die Frage fast schüchtern, ob es mir etwas ausmachen würde, wenn er die Entstehung seiner Karten mit der Kamera begleiten würde. Selbstverständliche nicht! Und ich hatte ja nicht die leiseste Ahnung, was aus dieser Frage werden würde…

Die Produktion

Fast forward – ein paar Wochen später: Hollywood-Feeling macht sich bei mir und meiner Mannschaft breit. Ein achtköpfiges Team dreht über mehrere Tage in unserem Betrieb. Ein Team aus Leuten, die dem Alter nach zweifelsohne den „Digital Natives“ zugerechnet werden. Und dann diese Faszination für alte Maschinen, alte Techniken und Handarbeit? An manchen Tagen musste man sie mehr oder minder zum Feierabend zwingen. Und dann beim Herausgehen machte einer wieder eine Entdeckung in einem staubigen Winkel der Werkstatt. Die Begeisterung schwappt wieder auf das restliche Team über: Licht an, Kamera raus, kein Feierabend.

Das Ergebnis

Olaf Deneberger fasst final zusammen: „Letzlich muss man sagen, daß die kreative Stimmung vor Ort maßgeblich dazu beigetragen hat, daß aus einem „Industriefilm” ein emotional berührendes Firmenportrait geworden ist.“

Fakten

Produktion

LIQUID Kommunikationsdesign

Produktionsleitung

Olaf Deneberger

Regie

Grégory Weisert

Kamermann/DoP

Marc Schiemann

Field Recording

Paul Schuladen

Schnitt

Emanuel Brod & Grégory Weisert

Sounddesign

Robin Harff & Floyd Fürstenau

Musik

Nico Altmansberger

Setfotografie / Making-of

Natalie Färber

Produktionsassistenz

Eni Derhemi