Heißfolienreliefprägung

Stahlstichprägung für Visitenkarte
Stahlstichprägung
27. April 2016
Heißfolienprägung
27. April 2016

Glänzende Ansichten in der dritten Dimension!


Das Verfahren


Bei einer Heißfolienreliefprägung wird wie bei der flachen Variante ein Prägestempel mittels Maschinengravur hochpräzise aus Messing gefertigt. Das Prägewerkzeug vereint die Tugenden von Heißfolienprägung und Blindprägung in sich. In nur einem Arbeitsgang wird die Heißfolie aufgesiegelt und zugleich hochgeprägt. Durch Hitze und Druck wird in der Prägepresse die Metall- oder Pigmentschicht der Heißfolie auf den Bedruckstoff aufgesiegelt.

Die Palette an Heißfolien bietet matte und hochglänzende Metallic-Oberflächen, stark pigmentierte Farbtöne, Strukturen und auch holografische Effektfolien. Eine erstklassige Wahl ist eine Heißfolienreliefprägung vor allem dann, wenn dunkle Papiersorten zum Einsatz kommen.


Beispiele für erfolgreiche Drucksachen mit dieser Technik:

Heißfolienreliefprägung mit Lackfolie über Offsetdruck für Hochzeitskarte

Heißfolienreliefprägung mit Lackfolie über Offsetdruck für Hochzeitskarte