„Branding Cuisine“ hat die womöglich erste Visitenkarte der Welt mit 6 Seiten

Weihnachtskarte "PSCHT" von Quandel Staudt
PSCHT! Stille Karte zur Weihnacht
17. Januar 2018
Ostergruß mit Haserlkarte
Ostergruß mit der Haserlkarte
30. September 2016

Nur Vorder- und Rückseite? Nein – Visitenkarten haben ganz andere Seiten!

Der Kunde

Eine gute Visitenkarte transportiert nicht nur alle erforderlichen Informationen und ist schön gestaltet. Je höher die Ansprüche, desto mehr Wert legt man auch auf Momente der Überraschung, auf Aha-Effekte, auf eine hochwertige Verarbeitung. Beim höchsten Anspruch wendet man sich an die Druckerei Bölling.
Bei der Gestaltung unserer Visitenkarte wollten wir eine Karte schaffen, mit der man sich näher beschäftigt, eine Karte, die während des Meetings in der Hand des Gegenüber bleibt, eine Karte, die im wahrsten Sinne des Wortes für Gesprächsstoff sorgt. Gerade als Agentur, die sich auf eine Branche spezialisiert hat, wie in unserem Fall Branding Cuisine auf Food Service, möchte man mit seiner Visitenkarte zeigen, dass Außergewöhnliches erwartet werden kann.
Als uns bei einem ersten Gespräch zum Thema ungwöhnliche Karten Marco Bölling erzählte, dass sie gerade mit Schrift auf der Kante von Visitenkarten experimentieren und ob wir dabei das Pilotprojekt bilden möchten, sagten wir mit voller Begeisterung zu. Das Wissen, dass wir eine einzigartige Visitenkarte schaffen und dabei davon ausgehen konnten, dass in der Produktion alles für das perfekte Ergebnis getan wird, setzte Energien frei.
Wir finden, Gestaltung hat viel mit Kochen gemeinsam. Es geht um die richtige Idee, die passenden Zutaten und die perfekt ausbalancierte Zubereitung. Food Service Kommunikation muss in der Idee außergewöhnlich und in der Umsetzung sehr gut sein. Wir gestalteten eine Visitenkarte mit Schrift auf sechs Seiten – auf Vorder- und Rückseite und auf allen vier Kanten – und nahmen Bezug auf die Gastronomie. Food service communications – rare, not medium, well done.
Bölling arbeitet mit einer Liebe zum Detail, die höchste Ansprüche erfüllt. Marco Bölling beriet uns bei der Wahl des Papiers, bei der Auslotung der perfekten Schriftgröße für die Kartenkanten und wurde nicht müde, während der Produktion an den letzten Optimierungsschrauben zu drehen. Das ungewöhnlich satte Schwarz der Heißfolienprägung sowie die besonders starke Leuchtkraft der roten Farbe des Farbschnitts sind Ergebnis des Perfektionismus im Hause Bölling für exzellente Druckdsachen.
Wir haben die Visitenkarten nunmehr seit vier Jahren im Einsatz und sind sie keinen Tag müde geworden. Unser Ansatz, die persönlichen Informationen zu stempeln, hält uns für Umzüge und Teamzuwachs flexibel. Wie unsere Kunden, nehmen auch wir unsere Karten immer wieder gern in die Hand. Danke Team Bölling – ihr seid einfach großartig!
Balázs Tarsoly
CEO & CCO
Branding Cuisine GmbH & Co. KG

Die Produktion

700g/qm reichten noch lange nicht, um eine Stärke zu erzeugen, an deren vier Seitenfläche man genug Raum hat, um den Claim in einer gut lesbaren Versalhöhe unterzubringen. Somit wurden kurzerhand zwei Lagen Colorplan Plain Pistacchio vereint, um auf das Flächengewicht von 1.400 g/qm zu kommen.

Das Logo wurde in schwarz und weiß mit Heißfolie geprägt. Die Rückseite ziert nur die Web-Adresse – sonst blieb sie frei, so daß jeder Mitarbeiter seine Visitenkarte individuell stempeln kann.

Und dann wären da noch die bislang nie genutzten vier Seiten der Karte…
Ein Farbschnitt in knallrot, das sieht ein jeder. Die weißen Lettern darauf – hmm, das darf für einen Moment noch unser Geheimnis bleiben.

Visitenkarte "Branding Cuisine" mit 6 Seiten
Visitenkarte "Branding Cuisine" mit 6 Seiten
Visitenkarte "Branding Cuisine" mit 6 Seiten
Visitenkarte "Branding Cuisine" mit 6 Seiten
Visitenkarte "Branding Cuisine" mit 6 Seiten
Visitenkarte "Branding Cuisine" mit 6 Seiten
Visitenkarte "Branding Cuisine" mit 6 Seiten
Visitenkarte "Branding Cuisine" mit 6 Seiten
Visitenkarte "Branding Cuisine" mit 6 Seiten
Visitenkarte "Branding Cuisine" mit 6 Seiten
Visitenkarte "Branding Cuisine" mit 6 Seiten